Hanaro Tel. weitet Verluste im 2000 deutlich aus!

Mittwoch, 7. März 2001 09:24

Hanaro Telecom Inc. (Nasdaq: HANA <HANA.NAS>, WKN: 936553 <HTKA.BER> ): Hanaro Telecom, der zweitgrößte Hochgeschwindigkeits-Internetanbieter in Korea, hat am Mittwoch aktuelle Zahlen gemeldet. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, haben sich die Verluste in den letzten drei Monaten des Jahres 2000 ausgeweitet. Grund für die größeren Verluste sind gestiegene Zinszahlungen des Unternehmens für aufgenommene Schulden. Das Unternehmen hat insgesamt 1,1 Mio. Breitbandkunden unter Vertrag. Allein im letzten Quartal ist die Zahl der Kunden um 49 Prozent gestiegen.

Hanaro hat insgesamt einen Verlust von 93,2 Mrd. Won (73 Mio. US-Dollar) im vierten Quartal 2000 erzielt. Das sind 353 Won pro Aktie. Im dritten Quartal 2000 wurde ein Verlust in Höhe von 84,8 Mrd. Won oder 351 Won pro Aktie erreicht. Die Zinszahlungen von Hanaro sind um über 29 Prozent gestiegen und erreichten im vierten Quartal eine Gesamtsumme von 22 Mrd. Won. Verschuldet hat sich das Unternehmen hauptsächlich auf Grund des Ausbaus von Breitbandleitungen für das Internetnetzwerk. Mit dem Netzwerk hat das Unternehmen aktuell 66 koreanische Städte verbunden. Die Ausgaben sollen in diesem Jahr fallen, da Hanaro mit dem Ausbau des Netzwerkes fertig sei.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...