Halbleiteranlagen ein bisschen gefragt

Dienstag, 15. April 2003 17:19

Den Herstellern von Fertigungsanlagen für die Halbleiterindustrie sehen sich weiterhin mit einer zunehmend schwachen Nachfrage konfrontiert. Die Chiphersteller halten sich bei Neuinvestitionen weiterhin zurück.

Wie der Industrieverband Semiconductor Equipment and Materials International (SEMI) mitteilte, schrumpfte der Markt für Halbleiterfertigungsanlagen im Februar gegenüber Januar um 11,3 Prozent. Insgesamt setzten die Anlagenhersteller 1,5 Mrd. Dollar um. Zumindest ist positiv zu vermerken, dass die Nachfrage im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 56,6 Prozent gestiegen ist.

Chiphersteller wie Intel (Nasdaq: INTC<INTC.NAS>; WKN: 855681<INL.FSE>) geben für neue Fertigungsanlagen derzeit wenig Geld aus. Die Preise für Halbleiter sind aufgrund mangelnder Nachfrage stark gesunken. Intel will in diesem Jahr 1,2 Mrd. Dollar weniger in seine Chipwerke investieren als im letzten Jahr. Der Halbleiterriese hatte 2002 4,7 Mrd. Dollar für Fertigungstechnologien ausgegeben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...