Guter Start für e-Shopping Anbieter

Dienstag, 27. November 2001 08:51

Yahoo (Nasdaq: YHOO, WKN: 900103<YHO.FSE>) und Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866<AMZ.FSE>) profitierten am Montag von hohen Umsätzen. Beide Unternehmen meldeten höhere Umsätze über das Thanksgiving Wochenende. In den drei Tagen stiegen auf den Webseiten von Yahoo die e-Commerce Umsätze um 75 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Wegen der Terroranschläge und der schwachen Konjunktur war bereits mit höheren Umsätzen beim Online-Shopping gerechnet worden. Die Nachfrage nach Videospielen war groß. Neben der Playstation 2 sind in den vergangenen Wochen auch die Xbox von Microsoft und der GameCube von Nintendo auf den US-Markt gekommen. Yahoo verzeichnete bei allen drei Spieleplattformen eine hohe Nachfrage. Weitere Renner waren Harry Potter-Artikel und Barbie Puppen.

Bei Amazon.com gehörten Harry Potter Artikel ebenfalls zu den meistgesuchten Produkten. DVDs und Spielzeug gehörten ebenfalls zu den meistgekauften Produkten. Yahoo! Shopping hofft nach diesem starken Auftakt auf eine gute Weihnachtssaison mit zweistelligen Wachstumsraten. Normalerweise erleben die e-Shopping Seiten etwa zwei Wochen vor Weihnachten das stärkste Bestellvolumen auf ihren Webseiten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...