Großes Interesse an Virtual-Reality-Brillen

Virtual Reality

Montag, 27. Juli 2015 20:10

Pressemitteilung

BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V.

    • 35 Prozent der Internetnutzer möchten künftig Virtual-Reality-Brillen zum Spielen nutzen
    • Virtual Reality ist einer der Trends der diesjährigen gamescom
    • gamescom 2015 öffnet vom 5. bis 9. August ihre Tore in Köln

    Berlin, 27. Juli 2015 Virtual-Reality-Brillen stoßen in Deutschland auf großes Interesse: Obwohl die Markteinführung vieler Brillenmodelle, mit denen Spieler direkt in die Spielwelt eintauchen können, erst noch bevor steht, möchte bereits mehr als jeder dritte Internetnutzer (35 Prozent) in Deutschland entsprechende Modelle künftig fürs Spielen nutzen. Besonders groß ist das Interesse in jüngeren Altersgruppen: Von den 14- bis 19-jährigen Internetnutzern möchten 62 Prozent Virtual-Reality-Brillen künftig fürs Spielen nutzen, bei den 20- bis 29-Jährigen ist es fast jeder Zweite (46 Prozent). Aber auch in höheren Altersgruppen ist die Neugier groß, auf diese neue Art Spiele zu erleben. Von den 30- bis 39-jährigen Internetnutzern möchten beinahe 4 von 10 (38 Prozent) künftig Virtual-Reality-Brillen zum Spielen nutzen, bei den 40- bis 49-Jährigen sind es beinahe ebenso viele (37 Prozent). Selbst von den über 50-jährigen Internetnutzern zeigt jeder Fünfte (20 Prozent) großes Interesse an den neuen Geräten. Das gab der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware heute auf Basis einer repräsentativen Umfrage der GfK unter deutschen Internetnutzern bekannt. „Virtual-Reality-Brillen bieten eine völlig neue Spielerfahrung. Obwohl die meisten Modelle erst in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen, ist das Interesse groß, auch aufgrund der vielen sehr positiven Erfahrungsberichte von Menschen, die bereits Virtual-Reality-Brillen nutzen konnten“, erklärt BIU-Geschäftsführer Dr. Maximilian Schenk das Interesse. „Wir gehen davon aus, dass sich Virtual-Reality-Brillen in den kommenden Jahren fest auf dem Spielemarkt etablieren und Impulse für weiteres Wachstum und völlig neue Spielkonzepte bringen werden.“

    Virtual Reality ist einer der Trends der diesjährigen gamescom

    Virtual Reality ist einer der Trends auf der diesjährigen gamescom, dem weltweit größten Event für Computer- und Videospiele, das in diesem Jahr vom 5. bis 9. August in Köln unter dem Leitthema „Next Level of Entertainment“ stattfindet. Viele der bekannten Virtual-Reality-Brillen wie Project Morpheus von Sony, Rift von Oculus VR oder Vive von HTC stehen vor ihrer Markteinführung. Auf der diesjährigen gamescom lässt sich bereits ein Blick darauf werfen, welches Potenzial diese neue Technologie für die Computer- und Videospielbranche birgt. Auch für andere Unterhaltungsindustrien gibt es viele Einsatzmöglichkeiten für Virtual-Reality-Brillen. So kann die Technologie auch eingesetzt werden, um in Filmen, die mit speziellen Kameras aufgenommen wurden, einen interaktiven 360-Grad-Rundumblick zu ermöglichen wie er zuvor ausschließlich bei Spielen möglich war. Auch Live-Events wie Sportveranstaltungen und Konzerte lassen sich durch Virtual-Reality-Brillen unabhängig von Ort und Zeit erleben, als wäre der Zuschauer selbst vor Ort. Es zeichnen sich viele Möglichkeiten ab, wie diese neue Technologie der Spielebranche auch von anderen Industrien genutzt werden kann.

  • Meldung gespeichert unter: Virtual Reality (VR)

    © IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

    Unternehmen / Branche folgen
    Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

    Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

    Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

    Unternehmen / Branche folgen
    Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

    Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

    Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

    Folgen Sie IT-Times auf ...