Großer Börsengang in Japan steht bevor

Montag, 21. Februar 2005 13:21

ENGLEWOOD (COLORADO) - Der US-Kabelnetzholding Liberty Media International Inc. (Nasdaq: LBTYA<LBTYA.NAS>, WKN: AOB5N3<LMI.FSE>) bringt ihre japanische Beteiligung Jupiter Telecommunications Co. Ltd. an die Börse. Zunächst sollen Aktien in einem Volumen von 868 Mio. US-Dollar ausgegeben werden.

Schon im Dezember 2004 führte Liberty Media seine 45prozentige Beteiligung an J-Com, wie Jupiter Communications auch genannt wird, mit der 20prozentigen Beteiligung der Sumitomo Corporation in eine neu gegründete Holding namens LMI/Sumisho Super Media LLC ein. Ebenfalls an Japans größtem Kabelnetzbetreiber beteiligt ist Microsoft. Das Software-Unternehmen hält 19,5 Prozent und wird wohl einige der Aktien abstoßen. Zwischenzeitlich hatte es einige Irritationen bezüglich der Bewertung von J-Com gegeben. Am Wochenende wurde diese Frage gelöst. Hieraus ergibt sich eine Marktkapitalisierung von 4,2 Mrd. US-Dollar und somit einer der größten Börsengänge Japans der letzten Jahre.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...