Gravity mit Umsatz- und Gewinnrückgang

Montag, 22. August 2005 14:57

SEOUL - Der südkoreanische Online-Spielentwickler Gravity (Nasdaq: GRVY<GRVY.NAS>, WKN: A0DP32<GD8.BER>) muss für das vergangene zweite Quartal 2005 infolge zunehmender Konkurrenz in wichtigen Schlüsselmärkten einen Umsatz- und Gewinnrückgang vermelden.

Der Entwickler und Betreiber des populären Online-Rollenspiels „Ragnarok Online“ verzeichnete im jüngsten Quartal einen Umsatzrückgang auf 13,3 Mio. US-Dollar, nachdem im Jahr vorher noch Einnahmen von 15,6 Mio. Dollar zu Buche standen.

Während sich die Einnahmen aus Abo- und Lizenzgebühren rückläufig entwickelten, konnte Gravity seine Einnahmen im Bereich Mobilfunk-Spiele um 97,1 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2005 auf 0,3 Mio. Dollar steigern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...