Graphisoft zieht die Aktien von der Frankfurter Börse zurück

Donnerstag, 5. Juni 2003 16:43

Graphisoft (WKN: 913585<GPH.ETR>): Der Anbieter von Softwarepaketen für Druckereien hat heute bekannt gegeben, dass man den Widerruf der Zulassung der Aktien im Geregelten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse beantragt habe. Dieser Maßnahme gehe gemäß den Angaben die Ermächtigung durch die Hauptversammlung vom 29. April 2003 voraus.

Das Unternehmen erwartet das der Widerruf voraussichtlich nach einer Frist von drei Monaten wirksam werde. Graphisoft teilte weiterhin mit, dass die Aktien auch in Zukunft an der Budapester Börse gehandelt werden. Das Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Anwendung der Datenverarbeitung beim Management von Druckereien.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...