Googles YouTube auch in der Türkei gesperrt

Internet-Videos

Freitag, 28. März 2014 08:22
YouTube.gif

ANKARA (IT-Times) - Wird die Türkei wird zum Tollhaus? Nach Twitter ließ der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan nunmehr offenbar auch die Videoseite YouTube sperren. Am Vortag hieß es, dass die türkische Telekommunikationsbehörde „administrative Maßnahmen gegen YouTube" ergriffen hat, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtet.

Ein Versuch von Istanbul aus YouTube aufzurufen endet mit der Nachricht, dass der Zugang von den türkischen Telekommunikationsbehörden blockiert wurde. Grund hierfür ist offenbar ein Audiomitschnitt, der veröffentlicht wurde, aus dem hervorgeht, dass die Türkei einen Kriegsgrund gegen Syrien gesucht hat. Auf dem Gesprächsmitschnitt sollen Außenminister Ahmet Davutoglu, Geheimdienstchef Hakan Fidan, Unterstaatssekretär Feridun Hadi Sinirlioglu und Vize-Armeechef Yasar Güler zu hören sein. Der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan soll gegenüber der BBC den Mitschnitt als „echt“ bestätigt haben.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...