Googles neues Projekt: Tracking für Überfischen

Global Positioning System (GPS)

Montag, 17. November 2014 10:13
Google

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Das US-amerikanische Unternehmen Google hat ein neues Projekt gestartet, um in Zukunft das Überfischen einzudämmen. Mit Hilfe von verschiedenen Technologien soll die Fischerei-Aktivität überwacht werden.

Das Internetunternehmen Google will mit der Hilfe von Cloud Computing, Big Data sowie Satelliten-Netzen das Überfischen stoppen. Die Kooperation für das Projekt mit dem Namen „Global Fishing Watch“ besteht zwischen den Umweltorganisationen Oceana und Skytruth sowie Google. In einer Pressemitteilung erklärte Oceana, dass ein Prototyp des Global Fishing Watch auf der  IUCN World Parks Congress 2014 in Sidney präsentiert wurde. Bei Global Fishing Watch würde es sich um Online-Plattform handeln, auf der die Menschen visualisierte Informationen zur weltweiten Fischerei sehen und auch tracken können.

Meldung gespeichert unter: Global Positioning System (GPS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...