Google will um Mobilfunkfrequenzen mitbieten

Montag, 23. Juli 2007 10:33
Google

MOUNTAIN VIEW - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) will unter bestimmten Bedingungen bis zu 4,6 Mrd. US-Dollar für Mobilfunkfrequenzen ausgeben. Bedingung sei allerdings, dass die Federal Communications Commission (FCC), den Frequenzinhabern erlaube, Teile der erworbenen Lizenz an andere Firmen weiter zu geben.

Google erhofft sich von einem solchen Provisionsgeschäft gute Möglichkeiten für weitere Umsätze, heißt es. Durch die im Auktionsverfahren vergebenen Mobilfunkfrequenzen sollen Nutzer künftig über ihr Handy schnell und einfach via Breitband ins Internet gelangen können.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...