Google will OpenEdge durchsetzen

Montag, 15. Dezember 2008 08:56
Google Logo

MOUNTAIN VIEW - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) will nach einem Bericht des Wall Street Journal sein Projekt OpenEdge forcieren und Internet-Carrier dazu drängen, Google-Server direkt innerhalb der Provider-Netze zu installieren.

Dadurch wäre der Weg frei für schnelle Datenleitungen für Google-Serviceangebote, heißt es. Damit nimmt Google aber gleichzeitig Abstand von der Neutralität der Netze. Bislang hatten alle Content-Provider die gleichen Rechte, ihre Inhalte über das Netz der Carrier zu verteilen. Kein Content-Anbieter wurde dabei bevorzugt behandelt.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...