Google will Mobile-Netz in Schwellenländern entwickeln

Internet für Schwellenmärkte

Montag, 27. Mai 2013 16:37
Google Logo

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google macht Ernst mit seinen Plänen, eine weitere Milliarde Menschen ins Internet zu bringen. Hierfür will das Unternehmen Mobile-Netze in Schwellenländern wie in Afrika und Südostasien finanzieren und entwickeln, wie das Wall Street Journal berichtet.

Diese Mobile-Netze sollen Gebiete und Menschen in der Sub-Sahara Region in Afrika und Südostasien mit dem Internet versorgen, wo gewöhnlich keine Internetverbindung zur Verfügung steht, heißt es aus Personenkreisen. Um die Pläne zu realisieren, will Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) mit lokalen Telekomfirmen und Ausrüstern in Schwellenländern zusammen, um entsprechende Mobile-Netze zu entwickeln.

In diesem Zusammenhang sollen auch Geschäftsmodelle erörtert werden, wie diese Netze später kostendeckend betrieben werden können. Google soll bereits Gespräche mit Regulierungsbehörden in Ländern wie Südafrika und Kenia aufgenommen haben, um Gesetzesänderungen anzustoßen, wodurch entsprechende Mobile-Netze in Massen errichtet werden können.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...