Google will Mitarbeitern “20% Time” streichen

Ende des Mitarbeiter-Privilegs

Dienstag, 20. August 2013 09:27
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Bislang konnten Google-Mitarbeiter 20 Prozent ihrer Zeit an einem Arbeitstag in der Woche frei verwenden, um an anderen Projekten zu arbeiten. Damit soll bald Schluss sein, um die Produktivität im Unternehmen zu verbessern.

Offiziell hat Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) die Regelung zwar nicht abgeschafft, allerdings hat der Suchmaschinengigant Änderungen vorgenommen, die de facto das Ende der freien Zeiteinteilung bedeuten, wie der Branchendienst Quartz erfahren haben will. So benötigen Google-Ingenieure die Genehmigung vom Management, um die „20% Time“ nutzen zu können, um an anderen Projekten arbeiten zu können. Bislang konnte jeder Google-Mitarbeiter die „20% Time“ für sich nutzen.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...