Google will mit Web Services in China bleiben

Donnerstag, 18. März 2010 16:36
Google China

LONDON (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY), dessen Rückzug aus dem chinesischen Suchmaschinenmarkt nahezu feststehen soll, will offenbar mit dem Großteil seiner Operationen in China weiter präsent bleiben, wie die Times Online meldet.

Demnach erwägt das Unternehmen unter anderem an seinem Forschungs- und Entwicklungszentrum in Beijing festzuhalten. Demnach könnte auch das Mobiltelefon- und Browser-Geschäft nicht vom Rückzug aus dem Suchmaschinengeschäft betroffen sein. Auch die chinesische Version der Wissensseite Google Answers dürfte überleben. Auch Web Services wie dem Email-Service Gmail und Google Docs wird in China erhebliches Potential eingeräumt, so dass Google möglicherweise an diesen Services festhält.

Möglicherweise hält Google auch an seinem chinesischen Musik-Portal fest, welches das Unternehmen im Vorjahr gemeinsam mit vier Musik-Konzernen und 14 unabhängigen Labels ins Leben rief. Google hatte Mitte Januar angekündigt, sein Engagement in China auf den Prüfstand stellen zu wollen. Hintergrund waren nicht nur Hacker-Angriffe auf Google Gmail-Nutzer, sondern auch die strengen Zensurvorschriften der chinesischen Behörden. Google teilte mit, seine Suchergebnisse nicht mehr länger filtern zu wollen, wie von den chinesischen Behörden gefordert.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...