Google will mehr Sicherheit: Mitarbeiter sollen Windows den Rücken kehren

Dienstag, 1. Juni 2010 08:53
Google Unternehmenslogo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) will die interne Sicherheit verbessern und empfiehlt seinen Mitarbeitern nunmehr, von Windowssysteme auf andere Rechner und Betriebssysteme wie Macs und Linux PCs zu wechseln, wie die Financial Times berichtet.

Google habe bereits im Januar mit der Aktion begonnen, um Mitarbeiter zum Wechsel zu bewegen. Hintergrund waren die Attacken von chinesischen Hackern auf die Niederlassungen des Unternehmens in China. Google beschloss daraufhin, sich teilweise aus dem Reich der Mitte zurückzuziehen und chinesische Besucher auf die Hongkong-Seite umzuleiten.

Seither haben bereits viele Mitarbeiter den Wechsel weg von Windows vollzogen. Neuen Mitarbeitern werde die Wahl zwischen Mac- und Linux-Rechnern offeriert. Wer eine neue Windows-Maschine will, benötige inzwischen das Ok vom Chief Information Officer (CIO), heißt es. Zuletzt beschäftigte Google weltweit mehr als 20.000 Mitarbeiter.

Meldung gespeichert unter: Windows

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...