Google will mehr Inhalte in arabischer Sprache - „Arabic Web Days“ gestartet

Internet-Content

Donnerstag, 22. November 2012 11:01
Google Arabia

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google will, dass künftig mehr Inhalte in arabischer Sprache zur Verfügung stehen und hat hierfür das Programm „Arabic Web Days“ vorgestellt, dass einen Monat lang laufen soll, wie der Branchendienst The Next Web berichtet.

Aktuell sind nur drei Prozent des gesamten Web-Traffics in arabischer Sprache, dies soll sich nachdem Willen von Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) bald ändern. Im Zuge der Initiative kooperiert Google mit Vinelab, Wamda und Taghreedat, um das Programm voran zu bringen. Auch Twitter, Wikipedia, TED, Soundcloud, YouTube sollen involviert sein, ebenso wie TwoFour54 und Qatari Computing Research Institute (QCRI), wie es heißt.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...