Google will digitale Bücher wieder aufs Papier bringen

Donnerstag, 17. September 2009 09:37
Google Books

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Durch einen Deal mit der On Demand Books will der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) digitale Bücher wieder zu neuem Leben in Papierform erwecken.

Google öffnet damit einen Teil seiner eingescannten Bücher für den Hersteller der „Espresso Book Machine“. Diese Maschine kann binnen weniger Minuten ein Buch bestehend aus 300 Seiten ausdrucken und binden. Dadurch sollen insbesondere solche Nutzer angesprochen werden, die ihre digitalen Bücher lieber in Papierform in der Hand halten wollen, als diese über eBook-Reader wie den Amazon-Kindle zu lesen.

Die „Espresso Book Machine“ ist bereits seit mehreren Jahren auf dem Markt, der Hersteller erhält aber durch den Deal mit Google völlig neue Geschäftsmöglichkeiten. Entsprechend euphorisch gab sich On Demand Book CEO Dane Neller bei der Präsentation der Espresso Book Machine im Google-Hauptquartier in Mountain View.

Meldung gespeichert unter: Google Books

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...