Google will Android-basierte Google-Brillen noch bis Jahresende auf den Markt bringen

Donnerstag, 23. Februar 2012 10:46
Google Glass Logo

NEW YORK (IT-Times) - Die New York Times will erfahren haben, dass Google aktuell an Android-basierten Gläsern mit integrierten Heads-up-Displays (HUD) arbeitet. Die New York Times bezieht sich bei seinem Bericht auf einen nicht näher genannten Google-Mitarbeiter, der bestätigt haben soll, dass die Gläser noch bis Jahresende auf den Markt kommen werden.

Die Google-Augengläser werden in jedem Fall Android-basiert sein und ein kleines Display erhalten, auf dem Informationen und Entertainment-Inhalte dargestellt werden können, heißt es. Zudem sollen die Gläser über eine 3G- und 4G-Verbindung verfügen, so dass die Daten schnell auf Mini-Displays übertragen werden können. Ergänzend hierzu sollen die Google-Brillen (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) auch über Motion- und GPS-Sensoren verfügen.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...