Google verdoppelt Investitionen in Taiwan

Internet-Services

Mittwoch, 11. Dezember 2013 09:43
Google Logo

TAIPEH (IT-Times) - Nachdem der US-Internetkonzern Google seine Pläne für ein neues Rechenzentrum in Hongkong ad acta gelegt hat, will das Unternehmen stattdessen seine Investitionen in Taiwan verdoppeln.

Demnach plant Google Investitionen von bis zu 600 Mio. US-Dollar für sein neues Datenzentrum in Taiwan, nachdem zunächst nur Investitionen von 300 Mio. US-Dollar anvisiert waren. Mit dem Investitionsprogramm will Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) dem schnell wachsenden Internetmarkt in Asien Rechnung tragen. Zum Beispiel habe sich die Zahl der Internet-Nutzer in Indien von 100 auf 200 Millionen verdoppelt, so Google Vice President Joe Kava gegenüber Reuters. Google will das neue Datenzentrum in Zentral-Taiwan noch am Mittwoch eröffnen. Ein weiteres Rechenzentrum soll in Singapur eröffnet werden. Es sind die ersten Datenzentren des amerikanischen Internetgiganten in Asien.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...