Google steht zu offenen Android-Betriebssystem - Honeycomb-Code soll veröffentlicht werden

Donnerstag, 7. April 2011 09:57
Android3_0Honeycomb.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - In einem Blog-Post reagiert Google Vizepräsident of Engineering Andy Rubin auf die jüngsten Berichte, wonach Google seine Strategie im Hinblick auf Android geändert haben soll. Diese Berichte dementiert Rubin und stellt klar, dass Android weiterhin offen bleiben soll.

In der Vorwoche war leise Kritik von Android-Partnern aufgekommen, wonach Google den Zugang zum Android-Quellcode teilweise einschränken würde. Zudem wurde über Restriktionen im Hinblick auf die Anpassungen der Android-Benutzeroberfläche berichtet. Rubin bezeichnete entsprechende Berichte nunmehr als „Fehlinformation“. Vielmehr würde Google weiter zu einem offenen Android-Betriebssystem stehen. Geräteherstellern stehe es frei, die Software an ihre Bedürfnisse anzupassen, so Rubin in seinem Blog-Posting.

Meldung gespeichert unter: Android

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...