Google sieht kräftiges Wachstum in China

Mittwoch, 12. April 2006 00:00
Google

BEIJING - Der weltweit führende Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) verteidigt sein Engagement in China, wobei Google-Chef Eric Schmidt substantielles Wachstum im Reich der Mitte erwartet. Erst im Januar war Google mit einer eigenen chinesischsprachigen Suchplattform Google.cn in China an den Start gegangenen, wobei sich das Unternehmen dabei den Zensurbestimmungen der chinesischen Behörden unterwarf und die Plattform von sich aus zensierte.

„Wir glauben, die Entscheidung, den chinesisches Gesetzen zu folgen, war absolut richtig“, so der Google-Chef. Der Google-Lenker sprach anlässlich der Einführung von Googles Markennamen „Gu Ge“ in China. Gleichzeitig kündigte Schmidt die Eröffnung eines neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums in Beijing an, wobei bis zur Jahresmitte etwa 150 Mitarbeiter in dem neuen Center arbeiten sollen. Später soll das Center möglicherweise auf mehre tausend Mitarbeiter ausgebaut werden, deutete Schmidt an. So soll das Center sehr schnell zum größten Entwicklungsstandort des Unternehmens außerhalb der USA aufsteigen.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...