Google setzt mit Project Tango auf 3D-Smartphones

Internetsuchmaschinen

Freitag, 21. Februar 2014 18:44
Prototyp Project Tango

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google hat im Rahmen des „Project Tango“ den Prototypen eines 3D-Smartphones vorgestellt. Zunächst können sich nur Entwickler um eines der Geräte bewerben.

Das Smartphone ist mit speziellen Kameras, Sensoren und Software ausgestattet und kann so seine Umwelt in 3D wahrnehmen. Nach Angaben Googles macht das 5-Zoll Smartphone in der Sekunde etwa eine Viertelmillionen Messungen und erstellt so ein genaues 3D-Modell des Raumes und aller sich in der Nähe befindlichen Objekten. Dies funktioniert über installierte Schnittstellen (API) zur Analyse von Position und Tiefenmessung. Eine solche Technologie könnte beispielsweise einer blinden Person verbale Hilfestellung bei der Orientierung geben.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...