Google schließt Abkommen mit der British Library

Montag, 20. Juni 2011 15:32
Google Book Search

LONDON (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google hat sich mit der British Library auf die Digitalisierung von 250.000 Büchern geeinigt, die nicht dem Copyright-Schutz unterliegen.

Google wird im Rahmen des Deals in den nächsten drei Jahren Texte und Bücher einscannen, die bis ins 18te Jahrhundert bzw. 19te Jahrhundert zurückgehen, erklärt Google-Sprecher Peter Barron gegenüber Bloomberg. Durch die Zusammenarbeit mit Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) will die britische Bibliothek ihrem Ziel näher kommen, den Großteil seiner 14 Millionen Bücher bis 2020 digital verfügbar zu machen.

Meldung gespeichert unter: Google Books

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...