Google plant eBook-Store - Angriff auf Amazon.com

Mittwoch, 1. Dezember 2010 08:57
Google Shield

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google will noch bis Jahresende in den USA einen entsprechenden Online-Store für elektronische Bücher eröffnen und damit in direkte Konkurrenz zu Amazon.com treten, meldet der Branchendienst Bloomberg. Im Jahr 2011 soll der eBook-Store von Google dann auch international an den Start gehen.

Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) verhandelt derzeit mit Verlegern und Publishern, um mehrere hunderttausend eBooks zu vermarkten. Google will dabei seine führende Position im Suchmaschinemarkt nutzen, um die Dominanz von Amazon.com im eBook-Markt zu brechen. Hintergrund ist der Umstand, dass Amazon.com zuletzt den Markt für digitale Bücher mit einem Marktanteil von 90 Prozent kontrollierte. In den nächsten fünf Jahren dürfte der Marktanteil von Amazon.com aber auf 35 Prozent sinken, glauben die Analysten der Credit Suisse Group.

Das Geschäftsmodell von Google sieht vor, dass Buchverleger und Publisher den Großteil der Verkaufserlöse erhalten. Google-Sprecher Michael Kirkland hat bereits die Pläne Googles zum Start eines Online-Bookstores bestätigt. Details über das Projekt wollte der Sprecher aber nicht nennen.

Meldung gespeichert unter: E-Book

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...