Google: Manager-Schwund setzt sich fort

Donnerstag, 30. April 2009 14:57
Google

Nachdem zuvor mit Tim Armstrong und Sukhinder Singh Cassidy zwei hochrangige Google-Manager dem Suchmaschinenspezialisten den Rücken gekehrt haben, bahnt sich offenbar eine weitere Personalie an. Demnach soll auch der ehemalige DoubleClick-Chef David Rosenblatt seine Kündigung bei Google eingereicht haben, berichtet die New York Times.

Rosenblatt fungierte bislang als Präsident der Global Display Werbeeinheit und war damit für das klassische Banner-Anzeigengeschäft mit verantwortlich. Rosenblatt war erst im Vorjahr zu Google hinzugestoßen, nachdem der Suchmaschinenspezialist den Online-Werbespezialisten DoubleClick für insgesamt 3,3 Mrd. Dollar übernommen hatte.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...