Google: Hongkong will Suchmaschine nicht zensieren

Mittwoch, 24. März 2010 08:54
Google China

HONGKONG (IT-Times) - Die lokalen Regierungsbehörden in Hongkong wollen zunächst keine Maßnahmen gegen Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) ergreifen, nachdem der Suchmaschinenspezialist seine chinesische Suchmaschine Google.cn auf Google.com.hk nach Hongkong umgeleitet und die Zensur seiner Suchmaschine aufgehoben hat, meldet die BusinessWeek.

Hongkong respektiere die Informationsfreiheit, erklärte ein Sprecher des Information Services Departments am Vortag. Im Bezug auf den Zugang zu Webseiten gebe es keine Restriktionen, heißt es. Während China Web-Inhalte filtert, genießt Hongkong eine gewisse Autonomität im Rahmen der „Ein Land, zwei Systeme“ Politik, nachdem die ehemalige britische Kolonie 1997 an China zurückgegeben wurde. Die lokalen Gesetze in Hongkong garantieren Presse-, Rede- und Meinungsfreiheit.

Meldung gespeichert unter: Zensur

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...