Google Glass - Mehr als die Summe seiner Teile?

Wearables

Dienstag, 13. Mai 2014 16:59
Google Headquarter

El SEGUNDO (IT-Times) - Der Verkaufspreis und die Herstellungskosten liegen vor allem im Elektronikbereich meist weit auseinander - schließlich wollen Apple, Google, Samsung und Co. einen Gewinn einfahren. Doch heimst Google etwa mit jedem Verkauf des Produktes Google Glass eine Gewinnmarge von 90 Prozent ein?

Nicht ganz, sagen Analysten des Markforschungsinstitutes IHS. Google verkauft die Google Glass Brille für 1.500 US-Dollar auf dem Markt. Im Zuge einer Tear-Down-Analyse, bei der technische Geräte auf ihre Einzelteile hin untersucht werden, bezifferten die Forscher Hardware- und Herstellungskosten von rund 152 US-Dollar. Diese entspreche zwar formal einer Gewinnmarge von 90 Prozent, dennoch könne der Wert einer solchen innovativen Technologie nicht mit den Materialkosten abgedeckt werden. Wie im Bereich der Elektronik üblich, versteckt sich ein Großteil der Kosten in nicht-materiellem Aufwand wie Non-Recurring-Engineering (NRE). Ferner spielen hohe Kosten für die Software und den Aufbau von Plattformen eine Rolle.

Meldung gespeichert unter: Google Glass

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...