Google erhält grünes Licht für DoubleClick-Zukauf

Freitag, 21. Dezember 2007 08:55
Google Headquarter

MOUNTAIN VIEW - Zuletzt ging es dann doch recht schnell. Die US-Regulierungsbehörde Federal Trade Commission (FTC) hat die geplante Übernahme der Online-Werbeagentur DoubleClick durch Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) genehmigt. Damit kommt Google einen großen Schritt näher, den Zusammenschluss zu vollziehen.

Nunmehr steht noch die Zustimmung der EU-Regulierungsbehörden aus, ohne die eine Fusion zwischen den beiden Firmen praktisch nicht möglich ist. Die EU-Kommission will bis zum 2. April 2008 eine Entscheidung fällen.

Die US-Regulierungsbehörde akzeptierte letztendlich die Argumente von Google, wonach DoubleClick kein direkter Konkurrent auf den Markt für Werbeanalysewerkzeuge sei. Google-Chef Eric Schmidt zeigt sich dann auch erfreut über die Entscheidung der FTC. Die Akquisition beinhalte keine Risiken für den Wettbewerb, sondern wird Vorteile für den Konsumenten mit sich bringen, meint der Google-Manager.

Meldung gespeichert unter: Online-Werbung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...