Google enttäuscht mit Gewinnzahlen - steigende Kosten belasten

Freitag, 15. April 2011 08:45
Google - Frühling

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinengigant Google hat im vergangenen ersten Quartal 2011 Umsatz und Gewinne weiter steigern können, jedoch mit den vorgelegten Gewinnzahlen insgesamt enttäuscht. Insbesondere steigende Personalkosten haben dazu geführt, dass der Gewinn nur um 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist. Google-Aktien präsentieren sich nachbörslich deutlich schwächer und geben um 5,5 Prozent nach.

Für das vergangene Märzquartal meldet Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) einen Umsatzanstieg um 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 8,6 Mrd. US-Dollar. Abzüglich etwaiger Provisionen, die an Werbepartner ausgeschüttet wurden, erwirtschaftete Google einen Nettoumsatz von 6,54 Mrd. US-Dollar.

Der Nettogewinn kletterte auf 2,3 Mrd. US-Dollar oder 7,04 Dollar je Aktie, was einem Zuwachs von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, nachdem Google in der Vorjahresperiode einen Nettogewinn von 2,0 Mrd. Dollar oder 6,06 Dollar je Anteil erwirtschaftete. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente Google 8,08 Dollar je Aktie, womit das Unternehmen die Gewinnerwartungen der Analysten verfehlte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Nettoeinnahmen von 6,33 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 8,11 Dollar je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...