Google cancelt Pläne für Rechenzentrum in Hongkong

Datacenter

Mittwoch, 11. Dezember 2013 08:30
Google Logo

HONGKONG (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google wollte ursprünglich für 300 Mio. US-Dollar ein neues Rechenzentrum in Hongkong errichten. Nunmehr wurde bekannt, dass der Internetgigant diese Pläne verworfen hat.

Der Grund hierfür sollen die hohen Betriebskosten sowie die exorbitanten Immobilienpreise für geeignete Objekte sein, wie der Branchendienst TNW berichtet. Das neue Datacenter in Hongkong sollte die beiden bestehenden Datenzentren in Taiwan und Singapur ergänzen. Insgesamt sollten die geplanten Rechenzentren Google-Services in Asien um bis zu 30 Prozent beschleunigen. Die geplanten Datenzentren in Taiwan und Singapur sollen aber wie geplant im nächsten Jahr online gehen, heißt es. (ami)

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...