Google bringt Cookie-Konkurrenten AdID

Suchmaschinen

Mittwoch, 18. September 2013 17:51
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Google will die Privatsphäre beim Surfen verbessern. Dazu hat das US-Unternehmen nun ein eigenes System entwickelt. Dieses kommt auch Werbetreibenden zu Gute.

Mit dem so genannten AdID, einem neuen Online-Tracking-System, welches gewöhnliche HTTP Cookies von Dritten ersetzen, werden Daten für Werbetreibende und Online-Werbenetzwerke gesammelt und bereitgestellt. Nach einem Bericht von USA Today will Google bezüglich des AdID-Systems mit der Werbebranche, den Behörden und Konsumenten in den nächsten Wochen und Monaten in Kontakt treten. Mit AdID können Nutzer im Web surfen, wobei Werbe-Tracking minimiert und einige Tracking-Firmen sogar blockiert werden sollen. Dies geschehe mit neuen Browser-Einstellungen. Ferner sei es ferner auch in der Zukunft möglich verschiedene AdID-Profile zu entwickeln um anonym zu surfen.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...