Google beerdigt Lively

Donnerstag, 20. November 2008 10:34
Google Lively

MOUNTAIN VIEW - Mit der 3D-Welt Lively wollte der US-Suchmaschinenbetreiber Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) auch in der virtuellen Welt Fuß fassen. Der Ausflug in die virtuelle Welt des US-Suchmaschinenspezialisten Google war allerdings nur von kurzer Dauer.

Weniger Monate nach dem Beta-Start des Projektes, will Google Lively zum Jahresende wieder schließen, wie das Unternehmen in seinem offiziellen Blog mitteilt. Über die genauen Hintergründe der Schließung hüllt sich Google in Schweigen. Der Suchmaschinengigant erklärte lediglich, dass man sich auf sein Kerngeschäft mit der Websuche, Werbung sowie Anwendungen konzentrieren wolle.

Eine Überraschend ist das Aus für Lively nicht. Zwar sorgte der Start im Juli dieses Jahres in den Medien für Wirbel, jedoch versiegte der Nutzerzulauf sehr schnell. Lively war dann auch nicht mehr als ein Experiment, mit dem das Unternehmen vom Hype rund um virtuelle Welten wie Second Life profitieren wollte.

Meldung gespeichert unter: Virtual Reality (VR)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...