Goldman Sachs senkt Telekom-Prognosen

Freitag, 22. November 2002 15:45

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.ETR>): Die Investmentbank Goldman Sachs hat ihre Prognosen für die Deutsche Telekom nach unten gesenkt. Es wird ein größerer Jahresverlust als bislang angenommen erwartet.

Goldman Sachs hatte ursprünglich einen Verlust von 1,67 je Aktie erwartet. Die Bank geht mittlerweile jedoch davon aus, dass die Telekom 6,06 Euro je Aktie verlieren wird. Die Telekom hatte in der vergangenen Woche einen Verlust von 20,6 Mrd. Euro im dritten Quartal mitgeteilt. Der TK-Konzern hatte 22 Mrd. Euro abgeschrieben. Im nächsten Jahr soll sich die Lage allerdings bessern. Goldman Sachs erwartet für das Gesamtjahr 2003 einen Verlust von 45 Cents je Aktie, im Vergleich zur früheren Erwartung von 1,19 Euro Verlust je Aktie.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...