Global Crossing schließt Peru an Netzwerk an

Donnerstag, 23. August 2001 12:02

Global Crossing Ltd. (NYSE: GX<GX.NYS>, WKN : 915821<GCX.FSE>): Peru kommt ans Netz! Wie das Telekommunikations-Unternehmen Global Crossing am Mittwoch während des US-Börsenhandels mitteilte, wird Peru an das unternehmenseigene Unter-Wasser-Netzwerk für Hochgeschwindigkeites-Datenaustausch angeschlossen.

In den Netzausbau hat das Unternehmen bereits 90 Mio. US-Dollar investiert. Insgesamt ist damit bereits eine Investitionssumme in Höhe von zwei Mrd. US-Dollar nach Latein- und Südamerika geflossen. Argentinien, Brasilien, Mexiko, Venezuela, Chile, Panama und die karibischen Inseln sind an das Netzwerk angeschlossen, an das nun auch Peru gekoppelt ist. Im nächsten Jahr soll das Netzwerk weiter ausgebaut werden, dann ist Kolumbien an der Reihe, Nutznießer der Global Crossing-Investitionen zu werden.

Insgesamt verfügt Global Crossing über 160.000 Kilometer Unter-Wasser-Netzwerk und erreicht damit weltweit 27 Länder, die insgesamt rund 80 Prozent des globalen Datenaustauschs abwickeln.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...