Global Crossing hofft auf Investoren

Donnerstag, 20. Dezember 2001 16:38

Global Crossing Ltd (NYSE: GX, WKN: 915821<GCX.FSE>): Nach einem Bericht der New York Times versucht der Netzwerkbetreiber Global Crossing einen Restrukturierungsplan auszuarbeiten, der große Investitionen von Asiatischen und europäischen Unternehmen vorsieht.

Angeblich soll der Hongkonger Tycoon Li Ka-Shing, der den Industrieriesen Hutchison Whampoa leitet etwa eine Mrd. Dollar in das Unternehmen investieren wollen. Diese Investition soll Global Crossing dann vor der Zahlungsunfähigkeit schützen. Allerdings steht das Unternehmen noch in Verhandlungen mit seinen größten Gläubigern Citigroup und JP Morgan Chase. Das Unternehmen befürchtet, dass die Gläubigerbanken beschließen könnten, dass Global Crossing bankrott mehr Wert hat, als das operatives Unternehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...