GigaMedia wächst weiter dreistellig

Donnerstag, 15. März 2007 00:00

(IT-Times) Taiwans führender Online-Spielentwickler GigaMedia (Nasdaq: GIGM<GIGM.NAS>, WKN: 935037<GIF.FSE>) hat ein beeindruckendes Jahr 2006 hinter sich und konnte sein Geschäft deutlich ausbauen. Auch für das laufende Jahr 2007 verspricht das GigaMedia-Management weiteres Wachstum.

Everest Poker sorgt für Wachstumsschub

Nicht zuletzt durch seine Online-Pokerplattform Everest Poker, die das Unternehmen im Jahr 2004 entwickelte, gelang es GigaMedia seine Umsätze zu vervielfachen. Online-Poker hat sich insbesondere in den USA inzwischen zu einer Art Volkssport entwickelt, so dass GigaMedia allein in den letzten fünf Quartalen dieses Geschäft um jeweils 50 Prozent steigern konnte. Everest Poker ist daneben auch zu einem der fünf größten Poker-Plattformen der Welt aufgestiegen und man ist weiter dabei die Plattform auszubauen.

Die Plattform sei nunmehr auch in polnischer, ungarischer und finnischer Sprache verfügbar, womit man weitere 70 Mio. potentielle Konsumenten erreichen kann, heißt es aus dem Management. Damit steht die Plattform nunmehr in insgesamt 14 Sprachen weltweit zur Verfügung. Geholfen hat hier dem Unternehmen offenbar auch der Ausstieg des Konkurrenten NETELLER, der sich aus dem US-Markt zurückzog.

GigaMedia kauft sich bei T2CN ein

Viel verspricht sich GigaMedia offenbar auch von seiner Beteiligung an dem chinesischen Online-Spielebetreiber T2CN Holding. Für 22,9 Mio. Dollar sicherte sich GigaMedia zunächst 40 Prozent der Anteile, wobei man gleichzeitig die Option hat, seine Anteile bis Mai 2007 auf 51,9 Prozent aufzustocken. Es gilt als sicher, dass GigaMedia diese Option ziehen wird und sich damit die Mehrheit an dem viel versprechenden chinesischen Spielespezialisten sichern wird.

T2CN betreut in China bereits mehr als 45 Mio. registrierte Nutzer, wobei das von T2CN lizenzierte Online-Basketballspiel „FreeStyle“ als das bislang erfolgreichste Online-Sportspiel in China gilt.

Gleichzeitig will GigaMedia in diesem Jahr noch zwei bis drei neu lizenzierte Online-Spiele auf den Markt bringen, welche das Wachstum weiter beflügeln sollen. So ist im zweiten Halbjahr 2007 unter anderem der Launch von „Hellgate: London“ geplant, einem Online-First-Person-Shooter, der von der Fachpresse bereits in höchsten Tönen gelobt wird…

Kurzportrait

Die im Jahre 1998 in Taiwan gegründete GigaMedia bietet Breitband- und Online-Spieledienste in Taiwan und in China an. Nachdem das Unternehmen sein ADSL-Geschäft im Frühjahr 2006 an Webs-TV Digital International Corp verkauft hat, konzentriert sich das Unternehmen mehr und mehr auf den Bereich Portal- und Spieleservices.

Bereits im Jahr 2004 hatte GigaMedia den Online-Spielentwickler Grand Virtual in Boston übernommen. Im Januar 2006 folgte die Übernahme des Online-Spieleportals FunTown. Das Online-Portal FunTown verzeichnet inzwischen mehr als fünf Mio. registrierte Nutzer und bietet mehr als 40 Online-Spiele verschiedenster Kategorien an. Insgesamt betreut GigaMedia derzeit mehr als 50 Mio. Online-Kunden.

Ende 2006 sicherte sich GigaMedia die Lizenzrechte für den Vertrieb von „Hellgate: London“ in Taiwan, Hongkong und Macao. Über ein Joint Venture gemeinsam mit Cyber Gateway, an welchem GigaMedia mit 70 Prozent die Mehrheit halten wird, soll das Online-Rollenspiel in den entsprechenden Märkten vermarktet werden. Ebenfalls Ende 2006 beteiligte sich mit 10,0 Mio. Dollar an den südostasiatischen Online-Spielespezialisten Infocomm Asia Holdings Pte und sicherte sich damit 33 Prozent der Anteile. Gleichzeitig stieg GigaMedia Anfang 2007 beim chinesischen Online-Spielentwickler T2CN ein und sicherte sich zunächst 40 Prozent der Anteile mit der Option, seine Beteiligung auf 51,9 Prozent zu erhöhen.

Das Breitband- und Online-Spielegeschäft in Taiwan wird über die Einheit Hoshin GigaMedia Center betrieben, während das Hongkong- und China-Geschäft von der Tochter FunTown World Limited betrieben wird. Über die Einheit Koos Broadband Telecom (KBT) betreut das Unternehmen vor allem Firmenkunden in Sachen Breitbanddienste. Zuletzt verzeichnete das Unternehmen in diesem Bereich mehr als 18.000 Kabel-Breitbandkunden.

Zahlen

Für das vergangene vierte Quartal 2006 meldet GigaMedia einen Umsatzsprung auf 30,1 Mio. Dollar, ein Zuwachs von 386 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei vervielfachte sich der Gewinn zunächst auf 9,9 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 2,4 Mio. Dollar im Jahr vorher. Die jüngsten Zahlen beinhalten einmalige Sondererlöse in Höhe von 1,9 Mio. Dollar aus dem Verkauf einer Beteiligung an dem taiwanschen Online-Spielespezialisten Gamania.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...