Gibt es eine Steuererstattung für die UMTS-Bieter?

Dienstag, 21. Januar 2003 17:24

Der Mobilfunkanbieter Quam, der aus einem Joint-Venture zwischen der spanischen Telefonica (Madrid: TEF<TEF.SCM>) und dem finnischen Telefonunternehmen Sonera (WKN: 916982) entstanden ist, versucht sich mehr als eine Milliarde Euro Steuern vom deutschen Staat wiederzuholen.

Bei der Versteigerung der Lizenzen sei die Regulierungsbehörde davon ausgegangen, dass zu dem Auktionspreis nicht noch eine Umsatzsteuer anfallen würden. Quam hatte bei der zuständigen Behörde im Dezember eine Rechnung angefordert, in der der Lizenzpreis und die Umsatzsteuer separat aufgeführt werden. Allerdings habe man noch keine Antwort von der Behörde erhalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...