Gibt China Unicom das CDMA-Geschäft ab?

Dienstag, 27. März 2007 00:00

PEKING - China Unicom Ltd. (NYSE: CHU<CHU.NYS>, WKN: 615613<XCI.FSE>) scheint eine interne Umstrukturierung anzustreben. In diesem Rahmen wird auch über den Verkauf des CDMA-Netzes nachgedacht.

Laut bislang unbestätigten chinesischen Berichten verhandle China Unicom mit Wettbewerber China Telecom über einen Verkauf des CDMA-Netzes für rund 70 Mrd. Renmimbi (RMB). China Telecom hingegen signalisierte, so Zeitungsmeldungen, bislang nur die Bereitschaft, maximal 35 Mrd. RMB für das Netz zahlen zu wollen. China Unicom besitzt sowohl GSM- wie auch CDMA-Lizenzen der chinesischen Regierung. Im Rahmen der geplanten Einführung von 3G-Diensten scheint sich nun allerdings ein Umbruch auf dem chinesischen Telekommunikationsmarkt anzukündigen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...