Gewinnrückgang bei China Unicom

Freitag, 26. März 2004 11:17

China Unicom Ltd. (NYSE: CHU, WKN: 615613): Der größte chinesische Mobilfunkbetreiber, China Unicom, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003 weniger verdient als noch ein Jahr zuvor. Als Hauptursache gibt das Unternehmen den Verkauf des „Paging“-Geschäftes an. Der Verkaufspreis habe unter dem Buchwert gelegen und somit zu einem Verlust von 663,3 Millionen Yuan geführt.

Der Verkauf des Paging-Geschäfts an die Muttergesellschaft China United Telecommunications war im Zuge des Erwerbs von neun regionalen Mobilfunknetzen durch China Unicom von China United Telecommunications im November 2003 vereinbart worden. Das Paging-Geschäft erwirtschaftete 2003 zudem einen Nettoverlust von 1,2 Milliarden Yuan.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...