Gericom sieht weiter rot

Freitag, 1. Dezember 2006 00:00

LINZ - Die Gericom AG (WKN: 565773<GRO.FSE>) wies heute die Ergebnisse für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2006 aus. Dabei konnte der Anbieter von PC- und Kommunikationsprodukten die roten Zahlen allerdings nicht verlassen.

Der Umsatz belief sich auf 54 Mio. Euro und lag damit um 66,26 Prozent unter dem Wert des Vorjahres von 160 Mio. Euro. Es wurde ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von minus 26,8 Mio. Euro ausgewiesen (2005: minus 4,9 Mio. Euro). Der Periodenfehlbetrag lag bei 27,7 Mio. Euro und verschlechterte sich somit gegenüber dem Vorjahreswert von minus 6,1 Mio. Euro. Der Verlust je Aktie betrug 2,55 Euro (2005: minus 57 Cent). Die Eigenkapitalquote sank von 52 Prozent in 2005 auf 32,9 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...