Gerichtstermin zwischen SAP und Oracle verschoben

Mittwoch, 5. September 2007 11:55
SAP

WALLDORF - Der erste Gerichtstermin zwischen dem Hersteller von Unternehmenssoftware, SAP AG (WKN: 716460), und dem amerikanischen Wettbewerber Oracle wurde vertagt. Ein neuer Termin ist auf dem 11. September angesetzt. Wie SAP berichtete, sei der ursprünglich für gestern Nachmittag (Ortszeit USA) angesetzte Termin nicht zustande gekommen, da der zuständige Richter über Unwohlsein geklagt habe.

SAP war im Frühjahr von Oracle wegen möglicher Industriespionage angeklagt worden und wurde auf Schadenersatz und Rückgabe angeblich zu Unrecht erwirtschafteter Gewinne verklagt. SAP hatte bereits zugegeben, dass es unangemessene Downloads bei Oracle gegeben habe. SAP strebt nun eine außergerichtliche Einigung mit Oracle an, die so schnell wie möglich abgeschlossen sein soll.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...