Genesis Microchip unter Druck

Donnerstag, 31. Juli 2003 15:24

Die Aktien des Halbleiterherstellers und Anbieters von Flachbildschirmen Genesis Microchip (Nasdaq: GNSS<GNSS.NAS>, WKN: 541787<GSS1.BER>) geraten deutlich unter Druck, nachdem Analysten sich über den Fortgang der geplanten Fusion mit dem Konkurrenten Pixelworks sorgen machen. Gleichzeitig fürchten Branchenbeobachter weiter sinkende Preise für Flachbildschirme.

Schon am Vortag legte die Gesellschaft seine Zahlen für das vergangene Quartal vor. Dabei konnte der Mikrochiphersteller einen Nettogewinn von 1,4 Mio. US-Dollar oder vier US-Cent je Anteil einfahren und damit die Erwartungen der Analysten erfüllen. In Sachen Umsatz berichtet Genesis Microchip von einem Anstieg von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, wobei die Gesellschaft 53,9 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Die Bruttomargen kletterten dabei auf 42,9 Prozent vom Umsatz, nach 38,7 Prozent im Jahr zuvor.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...