Genesis Microchip enttäuscht mit Ausblick

Donnerstag, 5. Juni 2003 09:37

Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2003 meldet der führende US-Anbieter von Display-Technologien Genesis Microchip (Nasdaq: GNSS<GNSS.NAS>, WKN: 541787<GSS1.FSE>) einen Umsatzzuwachs von sechs Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 54,8 Mio. US-Dollar. Für das somit abgeschlossene Fiskaljahr 2003 konnte Genesis damit Einnahmen von insgesamt 194,3 Mio. Dollar realisieren – ein Umsatzplus von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Bruttogewinnmargen kletterten im vergangenen Quartal auf 43,2 Prozent, nach 36,9 Prozent im Vorjahresquartal.

Dabei konnte der Halbleiterspezialist einen Nettogewinn von 3,8 Mio. US-Dollar oder 12 US-Cent je Aktie einfahren und damit den Erwartungen der Analysten mehr als gerecht werden. Das Unternehmen, welches am 17. März ein Fusionsabkommen mit dem Rivalen Pixelworks unterschrieben hat, gibt sich dagegen zurückhaltend was die Geschäftsentwicklung im anstehenden ersten Fiskalquartal 2004 betrifft.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...