Gateway rutscht ins Rot

Freitag, 4. August 2006 00:00

TUSTIN (KALIFORNIEN) - Der US-Computerhersteller Gateway Inc. (NYSE: GTW<GTW.NYS>, WKN: 888851<GAT.FSE>) ist im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres in die roten Zahlen gerutscht. Hierfür seien sich verschlechternde Margen und ein unter den Erwartungen liegendes Umsatzwachstum verantwortlich, teilte das Unternehmen heute mit.

Der Umsatz wuchs im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um fünf Prozent auf 919 Mio. US-Dollar. Unter dem Strich rutschte Gateway jedoch ins Minus. Das Defizit summierte sich auf 7,7 Mio. Dollar oder zwei Cent je Aktie. 2005 stand hier noch ein Gewinn von 17,2 Mio. Dollar. Allerdings sind in dieser Summe 15,1 Mio. Dollar Sondereffekte aus einem Vergleich mit Microsoft enthalten gewesen. In diesem Jahr wurde eine Zahlung von 8,6 Mio. Dollar aus Redmond verbucht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...