Gartner: Weltweiter Mobilfunkmarkt wächst im ersten Quartal um 17 Prozent

Mittwoch, 19. Mai 2010 10:15
RIM_BlackBerry_Storm.gif

EGHAM (IT-Times) - Im ersten Quartal 2010 wurden nach Angaben des Marktforschers Gartner weltweit 314,7 Millionen Mobiltelefone verkauft - ein Zuwachs von 17 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode.

Besonders kräftig wuchs das Smartphone-Segment. Hier wurden 54,3 Millionen Geräte abgesetzt, ein Plus von 48,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Nutznießer war dabei der kanadische BlackBerry-Hersteller Research In Motion (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607), der im ersten Quartal den Sprung unter die Top-5-Hersteller schaffte. Die Kanadier setzten demnach im ersten Quartal 10,55 Millionen Geräte ab, was einen Weltmarktanteil von 3,4 Prozent bedeutete. Im Smartphone-Markt konnte sich RIM damit den zweiten Platz mit einem Marktanteil von 19,4 Prozent sichern.

Dominiert wird der weltweite Mobilfunkmarkt weiterhin von der finnischen Nokia. Der finnische Hersteller setzte im ersten Quartal 110,1 Millionen Geräte ab und kam damit auf einen Marktanteil von 35,0 Prozent, so die Gartner-Analysten. Im Jahr vorher schrieben die Marktforscher Nokia allerdings noch einen Marktanteil von 36,2 Prozent zu.

Profitieren von Schwäche Nokias konnte im ersten Quartal unter anderem Apple. Der Computerhersteller konnte in den ersten drei Monaten rund 8,36 Millionen iPhones absetzen, womit Apple auf einen Marktanteil von 2,7 Prozent kam. Unter den Smartphone-Herstellern schob sich Apple mit einem Marktanteil von 15,4 Prozent näher an RIM heran.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...