GameStop wagt sich weiter in die digitale Welt vor - Übernahme von Spawn Labs und Impulse

Freitag, 1. April 2011 09:56
GameStop_Spawn.gif

GRAPEVINE (IT-Times) - Der weltgrößte Spielehändler GameStop, der mit 6.670 Läden in 17 Ländern weltweit vertreten ist, setzt zunehmend auf das Internet als Vertriebsplattform. Am Vortag hat das Unternehmen zwei Zukäufe gemeldet. Zum einen will GameStop den Streaming-Spezialisten Spawn Labs und zum anderen den digitalen Distributionsspezialisten Impulse kaufen. Über finanzielle Details der beiden Zukäufe wurde zunächst nichts bekannt.

Im Zusammenhang mit dem jüngsten Zukauf will GameStop (NYSE: GME, WKN: A0HGDX) eng mit Spawn Labs zusammenarbeiten, um einen Streaming-Spieleservice zu entwickeln. Spawn Labs wurde im Jahr 2009 gegründet und hat eine Technologie entwickelt, mit der Spieler Konsolen-Spiele via Streaming auf dem Laptop spielen können.

Meldung gespeichert unter: GameStop

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...