GameStop: Gewinn steigt um 46 Prozent

Dienstag, 18. März 2008 16:23
GameStop

GRAPEVINE - Der US-Videospielehändler GameStop (NYSE: GME, WKN: A0HGDX) kann für das Fiskaljahr 2008 Rekordzahlen melden und im vergangenen vierten Fiskalquartal  seine Gewinne um 46 Prozent steigern.

So berichtet GameStop im jüngsten Quartal von einem Umsatzsprung auf 2,9 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 2,3 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn legte um 46 Prozent auf 189,8 Mio. Dollar oder 1,14 Dollar je Aktie zu, nach einem Plus von 129,8 Mio. Dollar im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 1,12 Dollar je Aktie kalkuliert.

So profitierte GameStop eigenen Angaben zufolge von dem Verkauf der Spielehits wie „Guitar Hero III“ und „Call of Duty 4“. Demnach konnte das Unternehmen seine Umsätze auf Jahressicht auf 7,1 Mrd. Dollar steigern, nach Einnahmen von 5,3 Mrd. Dollar im Fiskaljahr 2007. Der Gewinn zog auf Jahressicht auf 288,3 Mio. Dollar oder 1,75 Dollar je Aktie an, nach einem Plus von 158,3 Mio. Dollar oder 1,0 Dollar je Aktie im Jahr vorher.

Meldung gespeichert unter: GameStop

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...