GameStop freut sich über Weihnachtsgeschäft

Montag, 12. Januar 2009 09:05
GameStop

GRAPEVINE - Der amerikanische Videospielehändler GameStop (NYSE: GME, WKN: A0HGDX) freut sich über ein lukratives Weihnachtsgeschäft. Während der Rest der Branche unter der Wirtschaftskrise leidet, konnte GameStop seine Erlöse im Zeitraum November bis Dezember um mehr als 22 Prozent steigern.

Gefragt waren demnach vor allem neue Spiele. Auch in älteren Läden, die bereits seit mehr als einem Jahr bestehen, entwickelte sich das Geschäft positiv. Laut GameStore zogen die sogenannten Same-Store-Erlöse um 10,2 Prozent zwischen dem 2. November und dem 3. Januar 2009 an. Insgesamt konnte der in Texas ansässige Spielehändler rund um Weihnachten 2,86 Mrd. US-Dollar umsetzen. Aus diesem Grund hebt das Unternehmen seine Gewinnschätzungen für das vierte Quartal 2008 leicht um zwei Cent auf nunmehr 1,31 bis 1,34 Dollar je Aktie an.

Analysten, wie Michael Pachter aus dem Hause Wedbush Morgan gehen nunmehr davon aus, dass GameStop seine Gewinne in den nächsten drei Jahren über das Jahr 2009 hinaus um jährlich 15 bis 20 Prozent wird steigern können.

Meldung gespeichert unter: GameStop

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...