Galileo: Konsortien legen gemeinsames Angebot vor

Freitag, 17. Juni 2005 17:21

BRÜSSEL - Europäische Gemeinschaftsprojekte haben es dieser Tage nicht leicht. Vor allem das Projekt für das europäische Satelliten-Navigationssystems Galileo. Doch jetzt kommt Bewegung in den Bieterwettstreit um die Betreiberlizenz. Die beiden konkurrierenden Konsortien Eurely und Inavsat wollen nun ein gemeinsames Angebot vorlegen, wie die Financial Times Deutschland heute berichtet.

Ein entsprechender Antrag sei bereits gestellt worden, wie ein Sprecher der mit der Bieterauswahl beauftragten Gesellschaft Galileo Joint Undertaking bestätigte. Das von der EU-Kommission und der Raumfahrtagentur ESA getragene Unternehmen wird am 27. Juni eine Entscheidung über die Vergabe fällen, eine Woche vorher soll das Angebot vorliegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...