Furukawa auf Sparkurs

Mittwoch, 15. August 2001 10:15

Furukawa Electric (Tokio: 5715, WKN: 854857<FKA.FSE>): Furukawa will nach dem Kauf der Glasfasersparte von Lucent Kosten sparen. Das japanische Unternehmen wird wegen der geringen Nachfrage in den USA nach Glasfaserequipment etwa 10 Prozent der Arbeitsplätze der übernommenen Lucent-Sparte kürzen. Etwa 500 der übernommenen 5.000 Mitarbeiter müssten dann den Hut nehmen. Furukawa hat bis jetzt noch keine konkreten Pläne präsentiert.

Furukawa hatte erst im vergangenen Monat den Zuschlag im Bieterwettstreit um die Gewinne schreibende Glasfasersparte erhalten. Damit wird das japanische Unternehmen weltweit zur Nr. 2 bei der Herstellung von Glasfaserzubehör für Netzwerke. 2,53 Mrd. Dollar bezahlte das Unternehmen für die Übernahme - weit weniger als zunächst von Analysten erwartet worden war.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...